Wen sprechen wir an?

Rehabilitation

Zielgruppe

  • Personen mit einer psychosozialen Problematik und Integrationsproblemen
  • Suchtmittelabhängige Personen
  • Alleinerziehende Mütter

Grundordnung

  • Integration in den Tagesrhythmus
  • Verzicht auf jede Art von illegalen Substanzen und Alkohol
  • Nach Bedarf Zusammenarbeit mit auswärtigen Fachkräften wie Sozialdienst, Psychiater u.a.
Dauer 3 bis 24 Monate
Plätze für 5 Männer und Frauen ab 18 Jahren
Tagessatz CHF 100.-

Das Aufenthaltsprogramm wird individuell vereinbart

Time-out

Ländliche Umgebung und einfacher Lebensstil bilden gute Voraussetzungen um zu innerer Ruhe und Neu-Orientierung zu kommen. Deshalb bieten wir Sabbaticals, Hilfe bei Burnout und Burnout-Prophylaxe im Gästehaus "Casa Shalom" an.

Vereinbarungen für Time-out/Sabbatical richten sich in erster Linie nach den Bedürfnissen unseres Gastes.

Wir laden gerne ein zur Teilnahme an Gruppenaktivitäten wie Ausflüge, Bibelgespräche u.a.

Auf Wunsch bieten wir Beratung und (Gebets-) Seelsorge an.

Informelles und zwangloses Zusammensein gehören zu unserer familiären, südlichen Kultur. Alle sind willkommen.

Den Tagesansatz vereinbaren wir individuell, mit Kost und Logis 40.- bis 70.- CHF.

Durch stundenweise Mitarbeit auf dem Bauernhof (Schafhaltung, Haus und Garten, Projekt Kräuter) können die Kosten gesenkt werden.

Time-out für Israeli

Beim Dienst für Israel handelt es sich

  • um ein sozialdiakonisches Hilfsangebot für Israelis, die mit Suchtmittel-Gefährdung und/oder psycho-sozialen Problemen zu kämpfen haben. In Zusammenarbeit mit israelischen Partnern führen wir im Sinne von Rehabilitation Time-outs in der Toskana durch.
  • um ein Ferien- und Erholungs-Angebot für Israeli, die in den Grenzgebieten kontinuierlich Bombenalarm ausgesetzt sind. Wir stellen uns und unser Gästehaus „Casa Shalom“ für Betroffene zur Verfügung, die sich einen Auslandaufenthalt sonst nicht leisten können.
  • um gelebte versöhnende Gemeinschaft zwischen Juden und Christen im Alltag und in der Zusammenarbeit zugunsten Hilfesuchender. Als solches sehen wir uns als Teil der messianisch-jüdischen Bewegung.

Die Kosten für die Hilfsangebote werden i.a. durch Sponsoren getragen. Haben Sie Interesse, uns bei der Führung und Weiterentwicklung des „Dienstes für Israel“ zu helfen?

  • Durch Gebet und Fürbitte
  • Durch praktische Mitarbeit
  • Finanzielle Mittel, einmalig oder regelmässige Spenden

Spendenkonten

Zugunsten Gemeinschaft / Rehabilitation
IBAN CH46 0070 0110 0051 5863 1

Unterhalt Liegenschaften
IBAN CH32 0070 0110 0058 2323 6

Kontakt

Maria Meier-Kirsch
Leiterin der Comunità Brezzano
Telefon +39 0566 997793
Mail m.meier@comunita-brezzano.ch